Mittwoch, Juni 30, 2010

Kontaktlinsen sind keine Konsumartikel

Kontaktlinsen sind keine Konsumartikel / Risiken vermeiden - 26. Juni 2010 - 22:55

http://www.onlinepresse.info/node/77532

In den letzten Jahren nimmt der sorglose Umgang mit Kontaktlinsen durch die Endverbraucher stetig zu. Kein Wunder, wird durch Medien, wie Fernsehen, Radio, Print oder Internet das Contactlinsentragen als super unkomplizierte Möglichkeit zur Korrektur der Fehlsichtigkeit angepriesen.
Völlig unproblematisch können diese dann übers Internet bestellt werden, ohne dass jemals ein Fachmann die Augen untersucht und vermessen hat, um Verträglichkeit bzw. Kontraindikationen überprüft zu haben.

Natürlich kommen Endverbraucher nicht auf die Idee, dass für das Tragen von Kontaktlinsen eine Anpassung dieser, an die individuelle Form ihrer Augen zwingend notwendig ist, andernfalls es zu schwersten bleibenden Schäden kommen könnte, wenn diese gleich neben der nächsten Supermarktkasse hängen. Doch „one size“ gilt nicht für das empfindliche Organ Auge. Wenn man sich vorstellt, dass es eine Einheitsschuhgröße gäbe, kann man sich die Verformungen vorstellen, welche eine zu kleine Größe auf Dauer verursachen würde.

So ist mit steigendem Tempo die zunehmende Gleichgültigkeit der Menschen im Umgang mit dem Medizinprodukt Kontaktlinse, und damit ihrer Augen, zu beobachten. Schlechtes Sehen oder gar bleibende Schäden am eigenen Auge werden in Kauf genommen, getreu dem Motto „ bei mir wird schon nichts passieren“. Folge dieser Entwicklung sind immer häufiger vorkommende Komplikationen, welche durch unsachgemäßen Umgang beim Tragen und der Pflege der kleinen Sehhilfen verursacht werden. Dies können ganz simple Trageprobleme mit den Kontaktlinsen, aber natürlich auch gravierendere bakterielle Hornhautentzündungen und Gefäßveränderungen sein, die zur Unverträglichkeit oder schlimmsten Falls bis zum Verlust der Sehkraft führen können.

Gutes Sehen mit Sicherheit ist eben keine Selbstverständlichkeit. Doch was sollte der interessierte und gesundheitsbewusste Kontaktlinsenträger über das Medizinprodukt Kontaktlinse wissen, bei deren Herstellung und Anwendung größtmögliche Hygieneanforderung gelten?
Jedes einzelne Auge, hat seine individuelle Form und Größe, genau wie ihr Fingerabdruck. Die Berücksichtigung der anatomischen Gegebenheiten sind genau wie die Lebensumstände wichtig für die Auswahl des richtigen Linsentyps und dessen individuelle Anpassung an die Augenform. Dies ist mit Standardlinsen, wie es Austauschlinsen im Tages- oder Monatsrhythmus darstellen, nur suboptimal möglich. In den meisten Fällen stellt dies nur eine kurzfristig gut verträgliche Linsenversorgung dar. Um gesundheitlich unbedenklich Kontaktlinsen zu tragen, ist der optimale Linsensitz genauso wichtig wie regelmäßige Nachkontrollen und Sorgfalt im hygienischen Umgang mit diesen.

Für die Absicherung einer unbeschwerten Langzeitverträglichkeit ist der Kontaktlinsenspezialist in einem Fachinstitut der richtige Ansprechpartner. Mit dessen ausschließlicher Konzentration und Erfahrung auf diesem Gebiet ist aus der Fülle der angebotenen zahlreichen Kontaktlinsenmaterialien und –geometrien heute eine zufriedenstellende Versorgung nahezu aller Fehlsichtigen zu erreichen. Mit kompetenter Betreuung ist das Tragen von Contactlinsen unbeschwert genießbar.