Freitag, Juli 2, 2010

Weiche Kontaktlinsen

Weiche Kontaktlinsen sind flexibel und passen sich der Form der Hornhaut an. Die Abbedeckung der Hornhaut beträgt 100 % und einen Großteil der Bindehaut des Auges.

Vorteil

Durch das flexiblere Material und den größeren Durchmesser gegenüber formstabilen Kontaktlinsen sind sie spontan gut verträglich und erzeugen beim ersten Aufsetzen nur ein minimales Fremdkörpergefühl.

Nachteile

Sie sind nur bedingt für alle Arten von Fehlsichtigkeiten geeignet.

Der Reinigungsaufwand ist durch die poröse Oberfläche vergleichsweise hoch.

Bei Weichlinsen unterscheidet man in Individuallinsen und Austauschsysteme ( Tageslinsen & Monatslinsen )

Individuallinsen aus modernen, weichen Materialien können wie ein Massanzug an das Auge angepasst werden. Dadurch wird eine hohe Verträglichkeit, bester Tragekomfort und eine sehr gute Sehkorrektur möglich.

Austauschsysteme ( auch als Standardlinsen bekannt ) sind alle Tageslinsen und Monatslinsen. Ihre Gebrauchsdauer ist vorgeschrieben, vom einmaligen Tageseinsatz bis zu einem Monat Tragezeit.

Vorteile

Die Spontanverträglichkeit ist sehr hoch, vergleichbar mit individuellen, weichen Kontaktlinsen.

Durch ihren regulierten Austausch sind diese Systeme hygienisch.

Nachteile

Austauschlinsen bieten nur eine eingeschränkte Langzeitverträglichkeit, da es sich um standardisierte Linsen handelt, welche nicht individuell an das Auge angepasst werden können.

Durch die eingeschränkten Größen und das flexible Material sind diese Kontaktlinsen nicht für die Korrektur aller Fehlsichtigkeiten geeignet.