Montag, Juli 5, 2010

N. Eckhardt - Leipzig / Westafrika

Als Verhaltensbiologin halte ich mich zu Forschungszwecken seit mehreren Jahren im Dschungel von Westafrika auf. Bei meiner Arbeit trage ich aus hygienischen Gründen Atemschutzmasken zum Schutz vor Krankehitsübertraung. Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit (99%), ist das Tragen einer Brille ungeeignet, da diese durch die ausgeatmete Luft dauerhaft beschlägt. Darum habe ich mich entschieden auf Kontaktlinsen umzusteigen und bin sehr zufrieden. Die Handhabung und Pflege sind unkompliziert und so kann ich meiner spannenden Arbeit als Naturfoscher uneingeschränkt nachgehen.