Dienstag, Mai 24, 2011

Office-Eye-Syndrom

.
Immer mehr Menschen leiden an dem so genannten “Office Eye Syndrom”. Lange, konzentrierte Bildschirmarbeit überfordert oftmals unsere Augen.
Der regelmäßige Lidschlag befeuchtet die Augenoberfläche und sorgt gleichzeitig für eine ständige Säuberung. Ein starrer Blick auf den Bildschirm verlangsamt den Lidschlag, die Blinkerrate sinkt von gewöhnlich 22 auf 7 Lidschläge pro Minute. Hinzu kommt in vielen Büros der ungünstige Einfluß von Klimaanlagen auf die Qualität der Raumluft mit viel zu geringer Luftfeuchtigkeit. Es kommt unter anderem zum Feuchtigkeitsverlust auf der Oberfläche des Auges. Sie trocknet aus. Die Folge ist eine Rötung und Reizung der Bindehaut, die Augen brennen und jucken. Wenn Contactlinsen getragen werden, kann die Situation noch verschlechtert werden. Unter den Linsen erwärmt sich die Augenoberfläche, mit der Folge, dass die Tränenflüssigkeit schneller verdunstet. Dabei beeinflusst die Größe und Dicke der Contactlinse, sowie der Wasseranteil im Linsen- material die Störung des Tränenfilms.
Falls ein regelmäßiger, kompletter Lidschlag, genug Pausen, reichlich Sauerstoffzufuhr und ein gutes Raumklima keine Besserung bewirken, so kann mit liposomalem Augenspray oder hyaluronhaltigen Benetzungslösungen Abhilfe geschaffen werden. Nach einer Tränenfilmanalyse kann die richtige Auswahl getroffen werden.
.
fotolia_2917364_s.jpg

Samstag, Mai 14, 2011

Hier hat man den Durchblick Bewertung bei Pointoo 2011.04.09

.
Pointoo.de

Hier hat man den Durchblick
Neulich war eine Freundin hier wegen ihrer Kontaktlinsen und ich habe sie begleitet. Die Beratung war sehr nett und kompetent, man hat sich richtig Zeit für und genommen und wir haben das richtige gefunden. Dazu haben wir gute Tipps bekommen zur Handhabung und Pflege der Kontaktlinsen. Ich kann den Laden nur empfehlen.

Dienstag, Mai 10, 2011

yes-woman Bewertung bei Qype 2011.04.26

.
Ich habe bereits vor ca. 10 Jahren begonnen, Kontaktlinsen zu tragen. Leider hatte ich dann irgendwann Probleme und bin auf die Brille umgestiegen.

Im letzten Sommer hatte ich es satt und wollte es gern wieder mit Kontaktlinsen versuchen. Also bin ich, wie auch die Jahre zuvor, zum Optiker.

Kontaktlinsenanpassung? Fehlanzeige! Augen kurz geprüft, fünf Paar weiche Linsen mit nach Hause bekommen und los ging es. Da diese sehr unangenehm waren, gab’s die nächsten zur Probe. Etwa fünf Versuche habe ich gewagt, doch kein Paar war gut und angenehm zu tragen. Der Optiker erklärte mir, meine Augen seien dann wohl nicht für Kontaktlinsen geeignet. Mehr könne man für mich nicht tun.

Mit dieser Aussage wollte ich mich aber nicht abfinden. Ein Freund hatte mir empfohlen, doch mal ein richtiges Kontaktlinsenstudio aufzusuchen. Über die google-Suche wurde ich schnell fündig und stieß auf das Studio von Frau Grohmann. Noch am selben Tage habe ich sie telefonisch kontaktiert und um einen Termin gebeten, den ich schon zwei Tage später wahrnehmen konnte.

Zunächst nahm sich Frau Grohmann sehr viel Zeit für ein ausführliches Beratungsgespräch, in dem die Pro’s und Con’s der sowohl stabilen als auch der weichen Kontaktlinsen erläutert wurden. Auch wurden meine persönlichen Verhältnisse erörtet, d.h. Tragezeit, Tragedauer etc.

Anschließend wurden meine Augen intensiv untersucht - bis dato wusste ich gar nicht, dass es derartige Untersuchungsmethoden überhaupt gibt. Frau Grohmann hat sich viel Zeit genommen und mir die nächsten Schritte genau erklärt. Anhand der detaillierten Untersuchungsergebnisse und meiner persönlichen Gegebenheiten wählte Frau Grohmann die für mich optimalen Kontaktlinsen aus - weiche individuelle Halbjahreslinsen.

Kurz vor Ablauf des halben Jahres erhielt ich von Frau Grohmann ein freundliches Schreiben, in dem sie mich darauf hinwies, dass die empfohlene Tragezeit meiner Linsen bald abläuft und ein Termin zur Kontrolle anstünde. Das ist Kundenservice, selbst daran werde ich erinnert.

Beim Kontrolltermin hat Frau Grohmann den Sitz der Kontaktlinsen und den Zustand meiner Augen sowie die aktuelle Sehstärke kontrolliert. Erst wenn sicher ist, dass alles weiterhin so stimmt und keine Werte angepasst oder geändert werden müssen, werden die neuen Linsen bestellt.

Nach all diesen Erfahrungen ist mir klar, warum ich mit den Standardlinsen vom Optiker nicht zurecht gekommen bin … Durchmesser und Krümmung waren absolut ungeeignet für meine Augen und hätten diese langfristig sogar schädigen können!

Bei Frau Grohmann fühle ich mich bestens aufgehoben. So kann ich mir sicher sein, Kontaktlinsen zu tragen und meinen Augen damit nicht zu schaden.