Mittwoch, Januar 20, 2016

Opti`16 Trendmesse in München

Am Wochenende 15. bis 17.01.2016 besuchten wir die Opti 2016 und waren auf der Suche nach Innovationen auf dem Kontaktlinsenmarkt.
Wir wurden nicht enttäuscht und möchten hier einige Entwicklungen vorstellen.

Die Firma Galifa erweitert ab dem 2. Quartal ihr Scalia-Design und ermöglicht damit mehr fehlsichtigen, jungen Kunden ein entspanntes Sehen in der digitalen Welt von heute. Mit der Einführung der Dynavis, sowohl bei Weichlinsen, als auch im Bereich der formstabilen Kontaktlinsen wird der Fokus auf einen besseren Sehkomfort in allen Bereichen des Sehens (fern/PC/nah) berücksichtigt. Galifa bewegt sich dabei in ihrer Anpassphylosophie von ihren bisher variablen Zonengrößen mit harten zu gleitenden Übergangen.

Am Stand von Hecht Contactlinsen erfuhren wir von der Erweiterung des Lieferbereiches der formstabilen Komfortkontaktlinse BIAS. Mit dieser ist nun die einfachere Anpassung bei noch mehr Umsteigern von Weich- auf Hartlinsenträgern möglich, aber auch die Umstellung von älteren formstabilen Kontaktlinsengeometrien. Vorgestellt wurde eine einzigartige, neu entwickelte weiche Contactlinse - Vicon. Sie ermöglicht einen absolut spannungsfreien Sitz vom Zentrum bis in die Randbereiche und ist am Auge wie frei schwebend. Diese wird ab Februar in sphärischen und sphärisch-multifokalen Korrektionen lieferbar sein.

Bei Falco wurden wir auf den neuesten Stand der mittlerweile sehr umfangreich gewordenen Orthokeratolieversorgungsmöglichkeiten gebracht. (Orthokeratologie- Tragen von stabilen Contactlinsen während der Schlafphase und dabei Ummodellierung der Hornhaut zu einem Auge ohne Fehlsichtigkeit) So gibt es die Myopie-Control, für kurzichtige Kinder von 7 bis 20 Jahren zur Ausbremsung des Längenwachstums des Auges bis –8,50 dpt. Die klassiche Ortho-K korrigiert Fehlsichtigkeiten von –8,5 bis +1,5 dpt und durch spezielle Rückflächendesigns werden innere und äußere Hornhautverkrümmungen bis zu einem Zylinderwert von –1,75 dpt korrigierbar. Zusätzlich gibt es auch noch für die Generation 40+ eine Mehrstärkenvariante.

Ein weiterer schweizer Hersteller Swisslens stellte eine neu entwickelte Irisfarblinse / Prosthetiklinse vor. Sie wird in 30 Farbvarianten angeboten, welche mit verschiedenen Pupillendurchmessern und Irisdurchmessern von hand im Sandwichverfahren gefärbt wird. Die nahunterstützende Relax-geometrie für myope Vielleser (Studenten) gibt es nun auch als formstabile Kontaktlinse. Zudem wurde die in Frankreich gefertigte Keratokonuskontaktlinse Hybrid eingeführt, welche einen stabilen Linsenkern und einen Weichlinsenring aus Silikonhydrogel hat. Hier verbindet sich der hohe Tragekomfort mit bester Sehleistung.

Die Firma Clearlab, welche auf den europäischen Markt drängt, stellte die erste biokompatible Silikonhydrogellinse vor, welche einen sehr hohen Sauerstoffdurchfluss mit einem angenehmen Trage- und Benetzungsverhalten kombiniert. Diese ist sowohl als Eintageskontaktlinse, als auch als Monatslinse mit einem Tauschintervall von 30 Tagen zu erhalten. Mit der Aquagrip-Technologie wird die Kontaktlinsenoberfläche von einer Wasserhülle umgeben und mit der Tri-Channel-Technologie wird ein besonders hoher Austausch von Wasser, Ionen und Sauerstoff ermöglicht. Dies unterstützt die Augengesundheit. Mit dem Truform Randdesign kann die Contactlinse außergewöhnlich dünn gestaltet werden und man erreicht einen hohen Trage- und Spontankomfort.

Auch bei Bausch&Lomb wurde ein neues Monatskontaktlinsenmaterial entwickelt. Dieses vermischt Silikonhydrogelmoleküle im Zentrum mit PVP als Mantel, welches ein wasseranziehendes und wasserspeicherndes Material darstellt. Auch hier sollen bessere Benetzungseigenschaften mit hohem Tragekomfort und sehr hohem Sauerstoffdurchlass kombiniert werden. Mit der bewährten asphärischen Optik wird zudem ein sehr gutes Sehergebnis erreicht. Diese Kontaktlinsen werden ab 04/2016 verfügbar sein.

Menicon stellte seine Produkterweiterung der bewährten Silikonhydrogelmonatslinse im torischen Bereich vor, welche ab Zylinderwerten von –0,75 dpt erhältlich ist und eine dynamische Stabilisationszone aufweist. Ein weiteres bewährtes, hochwasserhaltiges Material aus dem weichen Individuallinsenbereich wird ab 2016 in torischer Version für Kunden mit Hornhautverkrümmung und als multifokale Version für Presbyope zur Verfügung stehen.

Bei Appenzeller Kontaktlinsen informierten wir uns über die Möglichkeiten der Versorgung mit Skleralkontaktlinsen, welche in der Auflagezone am Augapfel unterschiedliche Abflachungen in unterschiedlichen Meridianen aufweisen.

Bei MPG&E, sowie Wöhlk gab es Gespräche zu Produkterweiterungen.

Insgesamt möchten wir uns bei allen ausrichtenden Herstellern für Ihre Gastfreundschaft und genommene Zeit bedanken. Wir freuen uns, die Innovationen umzusetzen und natürlich schon wieder auf die nächste Opti.

Opti 2016 München
opti2016_hersteller_einblicke_kontaktlinsen_augenoptiker_leipzig.jpg

Freitag, März 11, 2011

Was gibt es bei Contactlinsen beim Sport zu beachten?

Contactlinsen verhelfen dem Sportler nicht allein zum optimalen Augenmaß beim Abschätzen von Distanz und Geschwindigkeit, sondern auch zu bestmöglichem Raum- und Bewegungssehen. Das wiederum erhöht die Sicherheit und beschleunigt das Reaktionsvermögen.
Dennoch betreiben immer noch 30 bis 40 Prozent der Erwachsenen und Kinder in Deutschland ihren Sport ohne Korrektion ihrer Fehlsichtigkeit.

Durch die modernen, extrem sauerstoffdurchlässigen Materialien für Contactlinsen und die augengerechten Innenkurven können heute ungefähr 90% aller fehlsichtigen Sportler während der Sportausübung korrigiert werden, meist auch länger.

Es kommt entscheidend darauf an, der Hornhaut durch die Contactlinse genügend Sauerstoff zukommen zu lassen, ausreichend Tränen zum optimalen Sitz und ein gutes Bewegungsverhalten der Linsen auch bei Sportarten mit Gegenwind und in trockenen Räumen zu erhalten.

Die bei der Belastung entstehende Wärme kann zu Problemen führen, so dass auch die Wärmeabgabe durch die Contactlinse eine Rolle spielt, ebenso wie die Undurchlässigkeit von UV-Strahlen bei Sportarten im Freien.
Bei extremer körperlicher Anstrengung verändert sich die Form der Hornhaut. Ihrer vorübergehenden Wölbungsänderung muss die Beweglichkeit der Linsen entsprechen.
Die entstehende Körperwärme führt zu einer Abtrocknung des Auges und damit zu geringerer Tränenflüssigkeit, auf der die Linse schwimmen kann. Gerade bei Ausdauersportarten kommt es zu einem erhöhten Sauerstoffbedarf am Auge, der durch entsprechende Materialien ausgeglichen bleiben muss.
Bei Kontaktsportarten wie Kampfsport oder Fußball ist an die Verlustgefahr zu denken, genau wie bei den Wassersportarten.
Bei Hallensport ist zu berücksichtigen, dass weniger Sauerstoff zur Verfügung steht, wie bei Sport im Freien, wobei hier natürlich Wind und Staub nicht außer Acht gelassen werden dürfen.

Vor allem in Reithallen wird viel Staub aufgewirbelt, und beim Krafttraining im Fitnessstudio kommt es zu vermehrter Schweißbildung, was zu verstärkter Bildung von Ablagerungen auf den Linsenoberflächen und damit verminderter Sauerstoffdurchlässigkeit führt.
Spezielle Empfehlungen zu Reinigung und Desinfektion geben die Gewähr, dass Augen und Linsen auch extremen sportlichen Belastungen gewachsen sind.
Sporttreibende Contactlinsenträger, die regelmäßig ihre Kontrolluntersuchungen wahrnehmen, zwischen 2 und 4mal im Jahr, sind immer auf der sicheren Seite.
Nicht vergessen werden dürfen bei Kurzsichtigkeiten regelmäßige Netzhautkontrollen beim Augenarzt, weil durch den Sport Erschütterungen des Auges zu Netzhautablösungen führen könnten.

Donnerstag, Juli 29, 2010

Infotag am 11.September 2010 - Contactlinsen und Sport

Sie sind ein Sportler ??
Sie betreiben Sport im Freizeitbereich oder sogar als Profi ?
Egal in welcher Sportart Sie sich fit und gesund halten oder welche Ziele Sie mit Ihrem Sport erreichen wollen, eine richtige und gesunde Linsenanpassung ist genau so wichtig wie das richtige Sport Equipment.
Mit Schuhen die drücken kann man nicht Höchstleistungen erzielen, Funktionskleidung ist genau so wichtig wie das gute kontrastreiche und scharfe Sehen.
Deshalb findet am 11.09.2010 von 10 bis 17 Uhr bei uns im Leipziger Contactlinsen Institut, 04109 Leipzig.
( Für Sportler kein Problem, ansonsten mit dem Fahrstuhl )

ein Infotag zum Thema ” Kontaktlinsen und Sport ” statt.

Siehe auch der Beitrag : Kontaktlinsen und Sport

Dies ist eine Kostenlose Veranstalltung !
Aber, wer sich an diesem Tag zu einem Anpasstermin entscheidet
kann auf seine komlette Anpassung 5% Sparen.

infotag_sport_2010.jpg

Mittwoch, Juni 30, 2010

Kontaktlinsen im Sport - die ideale Partnerschaft

Kontaktlinsen im Sport - die ideale Partnerschaft

Kontaktlinsen verhelfen dem Sportler nicht allein zum optimalen Augenmaß beim Abschätzen von Distanz und Geschwindigkeit, sondern auch zu bestmöglichem Raum- und Bewegungssehen. Das wiederum erhöht die Sicherheit und beschleunigt das Reaktionsvermögen.

Für viele Leistungssportler sind Kontaktlinsen die einzige Möglichkeit ihren Sport erfolgreich auszuüben und für manche, etwa beim Motorsport oder Kampfsport, sind sie durch das Erreichen perfekten Sehens auch für die eigene Gesundheit entscheidend.

Gerade bei Sportlern sind die physiologischen Veränderungen, die bei der Ausübung des Sports am Auge verursacht werden, zu beachten. Der erhöhte Sauerstoffbedarf des Körpers und an der Hornhaut des Auges, genau wie die Reduktion der Tränenmenge, durch Verdunstung bei Erhitzung und Zerstörung des Enzyms Adrenalin, machen eine spezielle Versorgung notwendig, um gesundheitlich verträglich zu bleiben. Die Kontaktlinsen müssen, genau wie die Schuhe eines Marathonläufers, ideal angepasst sein und sind deshalb vom Sportler, wie das Anschaffen eines Sportgerätes zu bewerten.

Die fachgerechte Auswahl des Linsentyps berücksichtigt neben der Dauer und Häufigkeit, die Sportart selbst. Wird beispielsweise Wassersport oder Hallensport betrieben, werden die Kontaktlinsen also im Freien, mit erhöhter UV-Belastung, oder in der Halle, bei Staub und Trockenheit getragen.

Sportler, die ihren Körper jahrelang trainieren, sollten bei der Auswahl der Kontaktlinsen größten Wert auf gesundheitliche Verträglichkeit legen und sich in die Hände eines Spezialisten begeben. Mit unseren vielfältigen Erfahrungen auf diesem Gebiet können wir Sie bestens beraten und optimal betreuen. Mit der Anpassung individueller Maßlinsen und der engmaschigen Kontrolle von Linsen und Auge werden Sie damit den hohen Anforderungen des guten Sehens beim Sport gerecht. Durch Maßlinsen erreicht man ein Höchstmaß an Sehschärfe und gewährleistet gleichzeitig die bestmögliche Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen durch die Träne. 

Es kommt also darauf an, möglichst sportgerechte Kontaktlinsen anzupassen, sowohl für den Freizeit- und Gesundheitssport als auch für Amateur-, Leistungs- und Profi Sportler.